Montag, 27. Juli 2015

Aquarell und Stempel

Beim Aufräumen der kreativen Katakomben am Samstag fiel mir das Aquarellpapier in die Hände.


Ich wollte schon längst einmal ausprobieren, wie Stempelfarbe auf Aquarellpapier reagiert und so hab ich mit Aquarellpapier aus meinem Fundus, Stempelfarben von Stampin'up und einem Wassertankpinsel verschiedene Versuche gemacht.


Da geht schön der Tag rum, kann ich euch sagen! Eine prima Spielerei! Und während man Farbtöne auswählt und beobachtet, wie Tropfen davon auf ihrem Weg übers feuchte Papier ihre Farbintensität und Form verändern, muss man diszipliniert bleiben, sonst kann man leicht Mahlzeiten (oder auch Schlafzeiten) verpassen.


Ich denke, diese Technik werde ich noch öfter einsetzen.


Und keine Sorge! Der Bastelkeller wurde trotz der kreativen Unterbrechnung einigermaßen sortiert verlassen und für den nächsten workshop vorbereitet. Und der gestrige Sonntag wurde ausschließlich an der frischen Luft verbracht!

Doch schließlich, wie sagte Oscar Wilde so schön: Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß, ob sie wiederkommen!

Kommt gut in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Oh sind die schööön....
    Einfach traumhaft gestaltet!
    Lieben Dank für's zeigen...
    Herzliche Montagsgrüsse von Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön.
    Danke für die Inspiration.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Total schön, ich werde mich wohl auch mal an Aquarell trauen.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    bisher habe ich ja noch nicht mit Aquarellpapier gearbeitet, aber dank Dir MUSS sich das schnellstens ändern, die Karten sind einfach wunder-wunderschön!
    Ganz liebe Grüße sendet
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra,
    endlich endlich gönne ich mir die Zeit um auch mal auf deinem Blog etwas rumzu
    stöbern. Die Aquarellkarten sind dir super gelungen. Echt wunderschön. =)
    Da bekommt man gleich Lust den Aquapinsel zu schwingen *hihi*
    Ich trag mich dann mal noch ein und wünsche dir einen schönen Dienstag,
    viele Grüße mona*

    AntwortenLöschen