Donnerstag, 23. Januar 2014

Basteln mit Altstoffen - Teil 4: Konservendosen

Zuerst möchte ich euch sagen: ich bin sprachlos! Mehr als 25 Kommentar zum gestrigen post. Ihr seid ja verrückt! So viele nette Kommentar und so viel freundliches feedback! Und das alles wegen einer paar Gummi-Resten ;o) . Dankeschön! Man freut sich im Haus voller Ideen -  wirklich sehr!

Das ist nun natürlich schwer zu toppen und ich versuche es lieber erst gar nicht. Aber ich bleibe beim Thema dieser Woche und zeige euch heute eine Geschenk-Verpackung aus alten Konservendosen.


Ihr braucht dafür eine Dose mit diesem "Zip-Verschluss" (wie bei einer Coladose) und einen Dosenöffner. Nun schneidet ihr die Dose an der unteren Seite auf - die obere Seite mit der Lasche bleibt intact.


Die Dose leeren, gründlich ausspülen und gut trocknen.
Nun könnt ihr euch dem Inhalt widmen, dieser muss nun selbstverständlich 'über Kopf' in die Dose gefüllt werden, damit beim späteren Öffnen mittels Lasche von oben alles richtig herum in der Büchse liegt.


Anschließend wird der abgeschnittene Boden wieder passgenau eingeklebt, manche verwenden Sekundenkleber, ich mache das mit der Klebepistole. Und nun gehts ans Verzieren


Bedenkt dabei, dass die zugeschnittene Dosen-Banderole zum sicheren Aufkleben etwas länger sein muss, als der eigentliche Dosenumfang, damit die beiden hinteren Enden einige cm übereinander geklebt werden können. Ich klebe das Etikett mit doppelseitigem Klebeband auf, denn durch die Rundung ist ja doch etwas Spannung auf der Banderole.


Die Ideen zum Inhalt sind vielfältig. Ihr könnt natürlich auf die Art Geld originell verschenken, gerade zu bevorstehenden Konfirmationen, Jugendweihen etc.
Dann kann z.B. auf dem Dosenetikett "Scheine-Gullasch" oder "Kröten-Suppe" stehen ;-).


Aber auch Gutscheine oder Kinokarten lassen sich auf diese Weise witzig verpacken. Es entsteht ja beim Beschenkten stets der Eindruck einer original verlöteten Dose! Auch der Schlüssel zur eigenen Wohnung kann dem neuen Partner mit dieser netten 'Originalverpackung' würdig überreicht werden!



Ich verschenke auch ganz gerne "Zeit in der Dose". Zeit ist ja laut Beethoven, das Wertvollste, was der Mensch besitzt. Man kann z.B. einen Gutschein fürs Babysitten verschenken, damit die frischgebackene Mama mal wieder ZEIT für sich selbst hat. Oder man kann älteren Menschen einen Musemsbesuch mit Begleitung oder einen Gutschein für Vorlesen schenken und so ZEIT mit ihnen verbringen. Oder einen Gutschein für einen Kaffeeklatsch oder einen Shoppingtour mit der Freundin als gemeinsame ZEIT verschenken. Da fällt euch sicher noch vieles ein ...

Ich denke beim nächsten Einkaufsbummel werdet ihr die Dosen mit der Lasche mit ganz anderen Augen sehen ;-)) !

Kommentare:

  1. Tolle Idee, vor allem Zeit zu verschenken.
    Auch deine Gummiresteverwertung finde ich super .
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Solche Dosen werden immer aufbewahrt ( nur die mit gerundetem Boden will mein Öffner nie aufschneiden).
    Besonders nett finde ich deine Idee Zeit zu verschenken !!!
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee! Und Zeit zu verschenken mag ich besonders.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Servus Petra,

    wieder so eine tolle Idee von dir!!!! Die Idee mit den Gurkengläsern hat mir schon sehr gut gefallen und die Idee mit den Stempelgummiresten ist einfach genial, wenn ich da nicht letzten mal ein wenig aufgeräumt hätte und die gesammelten Reste entsorgt hätte *grummel* Aber......ich werde sicherlich in naher Zukunft wieder neue Stempel kaufen. Alleine die Resteverwertung ist ja schon ein Grund dazu :-)

    Einen lieben Gruß

    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    je älter ich werde, umso schöner finde ich es, Zeit bzw. was miteinander zu machen zu verschenken. Und dann noch so toll verpackt, so das "huch-Erlebnis", wie hat sie das da rein gebracht? das gefällt mir ganz besonders!
    Dank dir auch noch für deinen netten Kommentar zu "So alt ist Elias jetzt" Über die Balken waren wir auch glücklich, das Kaufladen-spielen ist da schon während der Umbauphase entstanden. Wie es dann letztlich geworden ist, ist alles auf "dem Mist" meiner Tochter gewachsen. Nachzulesen auch hier http://all-taeglich.blogspot.de/ unter dem Label Baustelle.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  6. Eine großartige Idee! Ich habe diese Konservendosen bisher immer 'offen' verbastelt, aber die Idee mit der geschlossenen Dose ist ja genial! Da schau ich doch gleich mal beim nächsten Einkauf, was es als nächstes bei uns zu essen gibt, das sich in einer Laschendose befindet :-))
    Liebe Grüße, Dina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra, schöne Idee mit Büchsen-Verwertung. Morgen gibt es eine neue Lieferung für dich, damit du weiterhin deine Ideen umsetzen kannst :-) L.G. deine Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra!
    Ich bin bekennende "keine-Dosen-Käuferin" - allerdings werde ich da jetzt doch mal eine Ausnahme machen, Deine Idee gefällt mir nämlich wahnsinnig gut! Vielen Dank fürs Zeigen - und achja, ich mach mich jetzt übrigens an meine gesammelten Stempelgummireste... ;)
    Viele Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Eine ganz tolle Idee, danke für die Anleitung! Sehen super aus...
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  10. Eine ganz tolle Idee. Das werde ich auf jeden Fall auch einmal probieren!! Danke fürs zeigen.

    LG
    Rosa

    AntwortenLöschen
  11. Eine sehr schöne Idee, die werd ich mir bestimmt mal abkupfern ;0)))
    GLG, Corinna

    AntwortenLöschen
  12. Eine tolle Idee ... mir fehlt nur leider der passende Dosenöffner dafür :o)
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  13. Wow, wie toll ist denn das...werd ich auf meine Todo-Liste setzen.

    LG Erna

    AntwortenLöschen
  14. Was soll man da noch sagen ? Die Dose mit der Zeit hätte ich gerne anstelle des Links, wo man die fehlende Zeit bestellen kann :-) Liebe Grüße und weiter ao toolllllleeeee Ideen...
    P.S. Ich habe Unmengen an Babygläschen, vielleicht fällt dir da auch was geniales ein, dann schicke ich sie dir!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Petra,
    deine Idee mit der Dose finde ich ganz toll, dafür ein großes Lob und Dankeschön fürs Teilen. Werde die Idee bald umsetzen, denn Geburtstage stehen vor der Tür und so ein Geschenk mit Inhalt ist doch genial.

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Petra,
    tolle Idee! Wie gestaltet man denn die Banderole? Gibt es da Druckvorlagen oder ein spezielles Grafikprogramm?
    VG
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      die Banderolen meiner gezeigten Dosen sind ausschließlich mit Papieren, Stempeln, Stempelfarbe und Stanzen der Firma Stampin' up angefertigt. Den aktuellen Katalog findest du in der Seitenleiste - einfach mal anklicken, aber Vorsicht: Suchtgefahr! ;-)
      L. G. Petra

      Löschen
  17. Hallo liebe Petra,
    DAS ist ja eine geniale Idee!!!! Nun werde ich doch glatt mal meine Augen nach solchen Büchsen offen halten!!
    Ganz lieben DANK fürs Zeigen und Weitergeben!
    Lieben Gruß von Uta.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Petra,
    wirklich sehr schön. Die Idee mit dem Boden aufschneiden hatte ich auch schon. Allerdings hatte ich, wenn ich den Boden geöffnet hatte unschöne Dellen in der Dose, deshalb bin ich umgestiegen auf den Deckel. Vielleicht liegt es an meinem Dosenöffner? Lieben Dank auch für Deinen Kommentar auf meinem Blog. Hab mich sehr gefreut.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen