Montag, 2. Dezember 2013

Adventskalender für die Lieben

Heute zeige ich euch noch die Adventskalender für meine großen Kleinen.


Hier der Adventskalender fürs kleine Kind und ihren Schatz. Gefüllt war er in diesem Jahr mit 24 Teesorten, da beide keine Kaffeetrinker sind und einer kleinen Nascherei dazu


Und dies war die Variante fürs große Kind. Da er wenig Zeit zum Kochen hat (obwohl er es wirklich gut kann) und immer spät heim kommt, bestand die Füllung aus 24 Tüten von 'Morr' und 'Knaggi' ;-) + einem kleinen süßen Dessert


Der Grundkörper waren mit SU-Packpapier verkleidete Mandarinenkisten aus dem Discounter und die einzelnen 'Türchen' sind wieder mal Frühstückstüten. Zahlen jeweils gestanzt oder ausgedruckt.


Und die Schneeflocken durften natürlich auch nicht fehlen!
Zum Nachbasteln vlt.  zu spät, aber ich habe mir sagen lassen, nächstes Jahr braucht man wieder einen Advents-Kalender.


Mein Spruch der Woche ist heute ein Advents-Gedicht, von dem mir einmal meine Schwester erzählte:

Bleib einmal stehn und haste nicht
und schau das kleine stille Licht.
Hab einmal Zeit für dich allein
zum reinen Unbekümmertsein.
Lass deine Sinne einmal ruhn
und hab den Mut zum gar nichts tun.
Lass diese wilde Welt sich drehn
und hab das Herz sie nicht zu sehn,
sei wieder Mensch und wieder Kind
und spür wie Kinder glücklich sind.
Dann bist von aller Hast getrennt,
du auf dem Weg hin zum ADVENT

(Autor unbekannt)

Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    das ist ja ein wunderschönes Gedicht, ich werde
    mal versuchen mich ab und an daran zu erinnern.
    Die Adventskalender sehen ja auch klasse aus,
    tolle Füllungen hast Du auch gemacht.
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Adventszeit.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,

    tolle Kalender hast Du gemacht, die Füllungen finde ich sehr originell, das werde ich mir merken, wenn meine Kleinen auch mal große Kleinen sein werden.

    Und das Gedicht ist wunderschön... "allein mir fehlt der Glauben", die Realität sieht leider oft anders aus.

    LG Kati

    AntwortenLöschen
  3. Toll sehen sie aus, Deine Adventskalender.
    ...und dann das wunderschöne Gedicht!
    Danke!
    LG
    Britti

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra,
    auch ne schöne Idee für die Großen. Gefällt mir.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Ah ... ich möchte auch mal so einen Kalender haben und dich gleich mit dazu, die mir jeden Tag auch das Essen kocht und dann könnten wir beim essen schnacken ohne Ende ... Themen würden ja wohl nie ausgehen. Bei uns ja nicht ... Schön, fleißig warst du, denn du mußtest ja gleich 2 Stück basteln.
    Bis später
    antons muddi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Petra,
    da hast du dir aber viel Mühe mit deinen Adventskalendern
    gemacht.
    Das schöne Gedicht habe ich auch verwendet für Tüten
    "15 Minuten Advent", ist super angekommen.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra...die sehen mal wieder toll aus:)...Gute Idee mit den Maggi-Tüten:)...
    Liebe Grüsse
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Schwester,
    die gefallen mir sehr gut. Ich bin auch ganz verliebt in die Schneeflocken und habe sie schon oft verwendet. Das schöne Gedicht, was mir Jana vor Jahren geschickt hat, hängt bei mir wie jedes Jahr in der Küche. Ich fand es toll, es hier wieder zu finden.
    L. G. die Bastelschwester von hier

    AntwortenLöschen
  9. Ja, diese Unmengen an Packpapier kann man doch auch gut verwenden. Hinundwieder mache ich das auch. Alles kann verwendet werden, das finde ich auch. Deine Schneeflocke ist ja erst Klasse.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra, ich liebe Adventskalender und Deine sind beide sehr schön geworden. Nett finde ich zudem die Idee mit den "Tüten zum Kochen". Und Tee ist ja auch immer eine gute Idee. Besonders ist auch Dein heutiges Gedicht, wie wahr, wie wahr ...
    Hab einen schönen 2.Advent
    VLG Mary-Jane

    AntwortenLöschen