Dienstag, 10. September 2013

Apfelstempel oder Obstgenuss mal anders

Die Gärtner unter euch werden mir sicher zustimmen: dies war kein gutes Apfel-Jahr, erst wars zu kalt, dann wars zu trocken. Und obwohl wir einige Apfelbäume haben und auch ein paar ernten konnten, lagen die meisten Früchte grün und viel zu klein im Rasen. Nun kann man sicher noch Apfelmus davon machen oder sie zum Entsaften bringen. Aber als ich einen besonders kleinen aufhob, erinnerte ich mich stattdessen an den Kartoffeldruck in der Grundschule, das müsste doch auch ...


Und so hab ich ein paar der grünen Grässlichen aufgesammelt (der hier abgebildelte ist nur Deko) und in meinen Kreativkeller geschafft. Wenn man den Apfel sauber teilt, bekommt er eine schöne glatte stempelbare Fläche.


Ich habe ihn dann mit einem Schwämmchen in der passenden Farbe betupft und fest aufs Papier gedrückt, dann mitsamt dem Papier aufgenommen und das Papierstück nochmals fest an den Apfel gedrückt, so bekommt man einen schönen vollflächigen und apfelförmigen Abdruck.


Stiel und Blüte sowie die Kerne habe ich  mit einem Marker angedeutet. Für eine Flasche Apfelsaft als Flaschenanhänger


oder als Karte, vlt. zum Krankenbesuch ...

Und das waren meine Zutaten. Das inzwischen hässliche, bräunliche Objekt am unteren Rand war tatsächlich der Hauptdarsteller bei dieser Bastelei ;-)



Aber, keine Sorge: ein paar der vitaminreichen Früchtchen sind hier auch für den Verzehr vorgesehen!

Kommentare:

  1. Oh wie hübsch, die oberen zwei Karten gefallen mir am besten. Und tatsächlich kann ich mich auch noch an den Kartoffeldruck erinnern. Mit einem Äpfelchen siehts sehr niedlich aus. Da soll noch einer sagen, Stempel selber basteln sei schwer :o) TsTsTs ...

    Liebe Grüße von einem schlafenden Anton und seiner muddi

    AntwortenLöschen
  2. Hey DU Liebe,

    Deine Drucke sind wunderschön geworden.
    Eine tolle Idee - lange ist es her, diese Aktion mit dem Kartoffeldruck.

    Hab weiterhin soviel Ideen - auch wenn ich nicht immer kommentiere, spickel ich immer rein bei Dir. Finde das, was Du machst nämlich wunderschön.

    Es grüßt Dich lieb

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, wird gleich mal ausprobiert. Vielleicht auch mal auf Stoff. Auf jeden Fall finde ich deine Karten toll.
    LG heike

    AntwortenLöschen
  4. Ideen muss man haben, aber das war ja bei Dir noch nie ein Problem. Wenn ich den Apfel so angucke, naja, dann war es der Beste aller denkbaren Einsatzmöglichkeiten.
    Die leicht ergänzten Stempelabdrücke sehen richtig toll aus.

    Liebe Grüße Kati

    AntwortenLöschen
  5. süß der Druck mit den mini Äpfel
    Lg SilviA

    AntwortenLöschen
  6. Klasse was Du da wieder gezaubert hast,
    ich bin ganz begeistert von den tollen
    Werken.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra siehste das Fallobst ist eben auch manchal zu nutzen. Schöne Idee und sieht sehr hübsch aus. :-) L.G deine Birgit.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,
    das ist ja mal eine super Idee!!! Und ich habe die kleinen Äpfel, die schon im Juli abgefallen sind einfach weggeworfen. Mhh, zu spät... Die 2 Kärtchen gefallen mir besonders gut :-)
    Hab noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  9. Moin Petra,
    oh man, ist das eine geniale Idee. Und ich habe mir extra eine Apfelstanze gekauft, weil ich eine Karte für eine Apfelliebhaberin brauchte. Deine Äpfel sehen so klasse aus und deine Projekte damit sind einfach sehr schön.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Eine großartige Stempelidee! Toll!

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Petra, was für eine wundervolle Idee, und was für tolle Karten. Ich bin begeistert.die zwei karierten gefallen mir am allerbesten. Sehen aber alle herrlich frisch aus. Apfelernte ist nicht dieses Jahr, kann ich leider bestätigen. Auch Zwetschgen hat es nur einen Kuchen gereicht, und Walnussbaum ist auch ohne Nüsse..schnief..

    Herzlichen Dank auch noch für Deinen lieben Kommentar auf meinem blog. Ich freu mich immer sehr.
    liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Petra, was für eine wundervolle Idee, und was für tolle Karten. Ich bin begeistert.die zwei karierten gefallen mir am allerbesten. Sehen aber alle herrlich frisch aus. Apfelernte ist nicht dieses Jahr, kann ich leider bestätigen. Auch Zwetschgen hat es nur einen Kuchen gereicht, und Walnussbaum ist auch ohne Nüsse..schnief..

    Herzlichen Dank auch noch für Deinen lieben Kommentar auf meinem blog. Ich freu mich immer sehr.
    liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  13. Die Karten sind super schön geworden. Apfeldruck könnte ich eigentlich auch mal wieder machen.Da gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten Dinge zu verschönern. Danke für deine Teilnahme am "Kreativen Freitag" September.
    LG
    Sandy

    AntwortenLöschen
  14. Den Stil der Karten finde ich absolut toll. Ich mag dieses Ländliche, irgendwie erinnert mich das an die Landhausdielen meiner Großmutter, aber ich weiß jetzt auch nicht warum :)

    AntwortenLöschen